Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Geheimdienst und Polizei in Hab-Acht-Stellung wegen Flüchtlingsstroms

Der baden-württembergische Verfassungsschutz ist wegen des unkontrollierten Zuzugs von Flüchtlingen aus aller Welt in Hab-Acht-Stellung.

02.11.2015
  • dpa

Stuttgart. «Erste Annäherungsversuche der sunnitisch-islamistischen Bewegung Tablighi Jamaat haben schon begonnen», sagte der Islamismusfachmann des Landesamtes für Verfassungsschutz, Herbert Landolin Müller, der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Vorstellbar sei, dass ehemalige Kämpfer des Islamischen Staates (IS) unter den Flüchtlingen seien. Es seien vereinzelt dazu schon Hinweise eingegangen. «Dass wir da die Antennen ausfahren, ist selbstverständlich», betonte Müller. Jedes Bundesland bekäme Hinweise und die Zahlen nähmen zu.

Geheimdienst und Polizei in Hab-Acht-Stellung wegen Flüchtlingsstroms
Islamismusfachmann Herbert Landolin Müller. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball