Kreis Rottweil · Gericht

Geld für erfundenen „Paul M.“

Im Untreue-Prozess sagten Zeugen und der angeklagte Verwaltungsbeamte aus. Verdacht schöpfte eine Mitarbeiterin einer anderen Serviceeinheit.

25.11.2021

Von Cornelia Addicks

Am dritten Verhandlungstag des Untreue-Prozesses gegen einen langjährigen Verwaltungsbeamten am Landgericht Rottweil wurde der Verwaltungsleiter der Behörde als Zeuge gehört. Es geht um 117 Fälle der Untreue mit einer Schadenssumme von rund 330000 Euro, ausgeführt zwischen 2016 und März 2021. Zu Beginn erteilte der Vorsitzende Richter Karlheinz Münzer einen rechtlichen Hinweis: „Es kommt auch ein...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
25. November 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. November 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen