Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Geld für optimalen Übergang von Kita auf Schule

Die grün-schwarze Koalition sichert die fast 200 «Bildungshäuser drei bis zehn» ab, die den Übergang zwischen Kindergarten und Grundschule verbessern sollen.

12.10.2016

Von dpa/lsw

Stuttgart. Der Ministerrat hat beschlossen, die 194 Standorte mit zusätzlich 1,8 Millionen Euro im Jahr zu fördern, wie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. «In den Bildungshäusern leisten Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit Grundschullehrkräften hervorragende Arbeit», betonte sie. Dort werden Kindergarten- und Schulkinder bei regelmäßigen gemeinsamen und jahrgangsübergreifenden Bildungsangeboten zusammengebracht.

Das Ministerium verwies auf eine Begleituntersuchung, nach der von der Arbeit der Bildungshäuser insbesondere Kinder profitieren, die von familiärer Seite nicht ausreichend gefördert werden können.

Die Landesregierung habe außerdem beschlossen, den Ausbau von Kindertageseinrichtungen zu Kinder- und Familienzentren auch im kommenden Jahr mit einer Million Euro zu fördern. Sie sind Beratungs- und Anlaufstellen für Eltern sowie soziale Treffpunkte für Familien und die Nachbarschaft.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2016, 15:16 Uhr
Aktualisiert:
12. Oktober 2016, 15:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2016, 15:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen