Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dußlingen

Geldpolster im Gemeindesäckel

Gutes Jahr 2011, lahmende Gewerbesteuer in 2012: die Finanzlage in Dußlingen.

21.07.2012

Dußlingen. Dußlingen scheint finanziell weiter auf einem guten Weg zu sein. Kämmerer Fritz Rall konnte zumindest beim vorläufigen Jahresabschluss 2011 dem Gemeinderat am Donnerstag „sehr erfreuliche Zahlen“ verkünden.

Mit knapp 800 000 Euro kann die Gemeinde rund 540 000 Euro mehr als ursprünglich geplant vom Verwaltungs- in den Vermögendhaushalt bringen. Rall meldet, dass hohen Mehr-Einnahmen aus Steuern große Einsparungen in fast allen Bereichen der Verwaltung gegenüberstehen. Die Rücklagen der Gemeinde können Stand heute um gut 1,6 Millionen Euro auf dann knapp 1,9 Millionen Euro erhöht werden.

Was das laufende Jahr angeht, muss die Gemeinde laut Rall allerdings bislang weniger Gewerbesteuer-Einnahmen verzeichnen als erhofft: 2012 liegt Dußlingen bisher mit gut 1,3 Millionen Euro Einnahmen noch rund 200 000 Euro unter dem erwarteten Betrag. „Was aus den Medien und manchen anderen Gemeinden an sprudelnder Gewerbesteuer gemeldet wird“, so Rall, „können wir leider nicht bestätigen“.

eik

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball