Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handwerk

Gemeinsam und doch getrennt

Eine Geschäftsübergabe kann Konfliktpotenzial bergen. Nicht so bei Alexandra Gudelius und Judith Lepore: Die beiden Friseurinnen haben ihre perfekte Lösung gefunden.

12.10.2017
  • Dagmar Stepper

„Anfangs habe ich mich mit Händen und Füßen dagegen gewehrt“, sagt Judith Lepore und lacht herzlich. Friseurin, nein, das war so gar nicht ihr Traumberuf als Jugendliche. Sie begann eine Ausbildung als Arzthelferin. Doch nach fünf Wochen merkte sie, dass es nicht das Richtige und Friseurin doch nicht so abwegig ist. Sie ging dann zu ihrer Mutter Alexandra Gudelius in die Lehre.Mutter und Tochter ...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball