Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Jetzt kommt das Mariellchen“

Gertrud Weinstein wird heute 90 Jahre alt

Getrud Weinstein feiert heute ihren 90. Geburtstag. Seit 1946 wohnt sie in Bildechingen. Sie schaffte es nicht nur über Jahrzehnte einen Sieben-Personen-Haushalt satt zu bekommen, sondern bewahrt sich bis zum heutigen Tag ihre Leidenschaft für Filme und Bücher. Ein Kinobesuch war es auch, zu dem sie ihr Mann Rudolf zum ersten Mal ausführte.

10.11.2015

Bildechingen. Sie war eine junge Frau, er war Soldat, beide liebten Filme. Noch Jahrzehnte später gingen die beiden zusammen in eines der Horber Kinos. Es folgte der Spaziergang nach Hause, nach Bildechingen. „Er war ein hübscher Mann, er sah wirklich gut aus“, sagt Gertrud Weinstein über die erste Begegnung mit ihrem Mann Rudolf. In ihrem Gesicht, die Andeutung eines Lächelns. Es ist Montagmorgen, der Tag vor ihrem 90. Geburtstag, dem heutigen Dienstag, 10. November. Ihre Hände hat sie über dem türkisen Pullover gefaltet. Zu Besuch im Haus in der Lindenbrunnenstraße sind zwei ihrer drei Kinder, Renate und Karl-Heinz. Gemeinsam sprechen die drei über ein Leben, in dessen Zentrum immer die Familie stand.

Seit 1946 wohnt Gertrud Weinstein in Bildechingen. Geboren wurde sie in einer Stadt in Ostpreußen. Ihren Mann Rudolf heiratete sie am 12. Januar 1945. Sie fand ihre Liebe während der dunkelsten Stunden in der deutschen Geschichte. Es dauerte nur zwölf Tage, bis die beiden getrennt wurden. Er musste an die Front nach Osten, sie musste fliehen nach Westen. „Ich wusste nicht, ob ich ihn wiedersehe“, sagt Gertrud Weinstein. Doch im Sommer des Jahres 1946 fanden sie sich – in Bildechingen. Hier lebten Rudolfs Eltern. Sie erinnert sich noch an die ersten Monate in der „fremden Sprachzone“. Mit dem Zug kam sie in Horb an. Ihr Mann war zu der Zeit noch Kriegsgefangener in Darmstadt. Hinter ihr lagen Monate der Ungewissheit. Leben in Flüchtlingslagern, Hunger ein ständiger Begleiter. Erst als sie schließlich im Rheinland, in Mühlheim an der Ruhr, bei ihrer Tante ankam, mit nichts als einem Rucksack, wurde es etwas ruhiger. Von dort stieg sie in den Zug nach Horb. Zu den Eltern von Rudolf. Bildechingen war damals ein Dorf, in dem praktisch jedes Haus Landwirtschaft betrieb. „Jeder hatte seinen eigenen Kuhstall“, erinnert sich Weinstein mit einem Lächeln. Es gab noch vier Kneipen, in denen jeden Abend das gesellschaftliche Leben brummte.

Spricht Getrud Weinstein mit leiser aber fester Stimme über ihre ersten Jahre in dem kleinen Dorf fällt häufig ein Name: Anna Götz. Sie war ihre erste Freundin in der neuen Umgebung. „Sie war eine liebevolle Frau“, sagt Sohn Karl-Heinz. Renate, Karl-Heinz und Georg wurden 1947, 1948 und 1949 geboren. Beinahe jeden Tag waren die Kinder auf dem Hof von Götz zum Spielen. Wenn sie Getrud Weinstein erblickte, sagte sie immer den gleichen Satz: „Jetzt kommt mein Mariellchen“, einer der häufigsten Vornamen in der alten Heimat Ostpreußen. „Das war eine gute Nachbarin“, sagt Gertrud Weinstein. Es war nicht immer leicht mit den drei Kindern, aber „trotzdem ist es gegangen“. „Uns hat es an nichts gefehlt“, sagt Tochter Renate.

Mit ihrem Mann Rudolf durfte sie Goldene und Diamantene Hochzeit feiern, bevor dieser im Jahr 2005 starb. Ihre Leidenschaft für Filme hat sich Getrud Weinstein bewahrt. Ihre Augen leuchten noch immer, wenn sie von ihren alten Schauspielhelden erzählt. Das Kino steht mittlerweile in Form eines Fernsehers im Wohnzimmer. „Da kommen auch manchmal noch die alten Filme“, sagt die 90-Jährige. Für ihre Kinder kochte sie immer gern. Solange ihr Sohn Karl-Heinz noch zur Arbeit ging, war er täglicher Gast zum Essen. Heute besucht er seine Mutter mehrmals in der Woche, um nach dem Rechten zu sehen. Gefeiert wird heute im Kreise ihrer Lieben.bbm

Gertrud Weinstein wird heute 90 Jahre alt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball