Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Glückliche Tage im Schloss
Holger Starzmann schildert im „Grünen Saal“, was hier früher einmal war: ein Gästeappartement für den Geliebten des Königs. Bild: Franke
Führung in Bebenhausen

Glückliche Tage im Schloss

König Karl von Württemberg war ein sensibler Mann, der nicht zum Herrscher taugte. Bebenhausen wurde zum Rückzugsort – für ihn und seinen Freund.

07.11.2016
  • Fabian Renz

Der „Grüne Saal“ des Bebenhäuser Schlosses wird bei Führungen als Speisesaal vorgestellt, in dem Wilhelm II., der letzte Württembergische König, das Wild verzehrte, das er zuvor bei der Jagd im Schönbuch erlegt hatte. Auch auf die Wandmalereien von Julius Mössel wird dann hingewiesen, die den Stammbaum des Königs zeigen.Was weniger bekannt ist: Die Räume dienten unter König Karl, dem Vorgänger Wi...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball