Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mit Festschrift und Ausstellung

Gmindersdorf feiert 100-jähriges Bestehen

Mit einem umfangreichen Jubiläumsprogramm, das vom Bürgerverein Gmindersdorf organisiert wurde, feiert die ehemalige Arbeitersiedlung am ersten Septemberwochenende ihr 100-jähriges Bestehen.

02.09.2003
  • Uschi Kurz

Seit Wochen schon arbeiten die Gmindersdörfler auf dieses Ereignis hin. Ein Verschönerungswettbewerb nach dem Motto „Unser Dorf soll schöner werden“ erhöhte den Anreiz für die Bewohner/innen ihre Häuser und Gärten her auszuputzen. Mit Erfolg, wie ein Rundgang durch die Siedlung zeigt, die der Architekt Theoder Fischer 1903 für die Arbeiter der Reutlinger Firma Gminder erbaut hat.

Die Gesamtanlage (im Bild, vor dem charakteristischen halbrunden Altenhof mit dem Bürgerhaus im Hintergrund, von links nach rechts die Gmindersdörflerinnen: Marga Hohloch, Walpurga Rochwalski und Else Westermayer) war damals nicht nur die größte Arbeitersiedlung in Württemberg, sie war auch städtebaulich beispielhaft.

Das Festwochenende beginnt am Freitag, 5. September, um 19 Uhr mit der Eröffnung einer Ausstellung über die Geschichte des bedeutenden Baudenkmals und der Vorstellung der Festschrift im Heimatmuseum. Am Samstag 6. September ab 12 Uhr (die Preisverleihung des Verschönerungswettbewerbs ist um 15 Uhr) und am Sonntag, 7. September ab 9.30 Uhr darf dann auf dem Theodor-Fischer-Platz gefeiert werden.

An beiden Tagen gibt es Führungen durch das Gmindersdorf, im Bürgerhaus wartet eine Fotoausstellung auf die Besucher/innen. Die Zukunft des Bürgerhauses selbst ist ungewiss: Die Reutlinger Gesamtkirchengemeinde möchte das Gemeindehaus, für das sie keine Verwendung mehr hat, für 480 000 Euro verkaufen.

Allerdings, betont Dekan Dr. Jürgen Mohr, wolle man nicht, dass das markante Gebäude an einen Privateigentümer gehe. Er wird deshalb bei der Geburtstagsfeierlichkeiten die Aktion „Reutlinger Bürger und Bürgerinnen erwerben das Bürgerhaus“ ins Leben rufen. In der Hoffnung, dass sich genug Sponsoren finden, damit das Bürgerhaus im Gmindersdorf bleiben kann.

Gmindersdorf feiert 100-jähriges Bestehen
Die ehemalige Arbeitersiedlung feierte am ersten Septemberwochenende ihr 100-jähriges Bestehen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.09.2003, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball