Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Berlin

Göring-Eckardt: Kretschmann für Gauck-Nachfolge geeignet

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt ist davon überzeugt, dass auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck infrage käme.

11.11.2016

Von dpa

Winfried Kretschmann und Katrin Göring-Eckardt. Foto: Britta Pedersen/dpa dpa

Berlin. «Ich halte nichts von Namensspekulationen. Dass Winfried Kretschmann für das Amt des Bundespräsidenten geeignet wäre, liegt auf der Hand», sagte Göring-Eckardt der «Passauer Neuen Presse» (Freitag). Sie selbst strebe eine Kandidatur nicht an: «Ich will die Grünen in die Bundestagswahl führen. Damit bin ich ausgefüllt.»

Kretschmann hatte am Donnerstagabend bekräftigt, dass auch er das Amt des Bundespräsidenten nicht anstrebe, hatte eine Kandidatur aber zugleich auch nicht grundsätzlich ausgeschlossen. «Wenn man mich dann ruft - der Ruf wird aber ziemlich sicher gar nicht kommen - dann muss ich mir das reiflich überlegen», sagte der Grünen-Politiker im SWR-Fernsehen.

Die Parteichefs von CDU, CSU und SPD treffen sich an diesem Freitag erneut im Kanzleramt, um über die Suche nach einem Nachfolger von Gauck zu beraten. Göring-Eckardt sagte, sie wünsche sich eine Persönlichkeit, die über Parteigrenzen hinweg wirke. Aus ihrer Sicht wäre es aber auch kein Problem, wenn es mehrere Kandidaten geben sollte. «In jedem Fall ist klar: Die Aufstellung des Bundespräsidenten ist keine Aussage zu möglichen Koalitionsüberlegungen für 2017», betonte sie.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2016, 06:16 Uhr
Aktualisiert:
11. November 2016, 05:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. November 2016, 05:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen