Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Betreuung

Goethe-Kinder ziehen um

Die Kindertageseinrichtung in der Mössinger Goethestraße wird organisatorisch in das Kinderhaus eingebunden.

27.10.2016

Von mosi

Im Sommer 2015 hat die Stadt die Betriebsform der Kindertageseinrichtung Goethestraße verändert: Seitdem können Kinder auch nach ihrem dritten Geburtstag dort bleiben. Die Änderung sei ist laut Stadtverwaltung auf Wunsch der Eltern geschehen. Davor war die Einrichtung eine reine Kinderkrippe. Organisatorisch und pädagogisch habe die neue Betriebsform die Erzieherinnen vor große Herausforderungen gestellt. Die Stadtverwaltung hat sich deswegen dazu entschlossen, die Eigenständigkeit der Goethestraße aufzuheben. Die Einrichtung wird organisatorisch dem Kinderhaus angegliedert.

Bei einem Elternabend am vergangenen Donnerstag informierte die Stadt die betroffenen Eltern. Laut Verwaltung haben sich die meisten Eltern positiv ausgesprochen und ihre Kinder bereits für das Kinderhaus angemeldet. Zu einem Elterntreff wird das Kinderhaus Mitte November einladen. Die Eingewöhnung durch die bisherigen Bezugserzieherinnen in das Kinderhaus wird in der zweiten Novemberhälfte 2016 erfolgen. Die Räume in der Goethestraße sollen weiterhin für die Kindertagesbetreuung genutzt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen