Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mannheim

Gold von Anlegern veruntreut? Unternehmen unter Verdacht

Mitarbeiter einer bei Karlsruhe ansässigen Firmengruppe sollen Anleger beim Kauf von Gold in Millionenhöhe betrogen haben.

21.12.2016
  • dpa/lsw

Mannheim. Gegen Verantwortliche des Unternehmens werde ein Ermittlungsverfahren geführt, teilte die Mannheimer Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Ein Beschuldigter sitze in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Anklagebehörde besteht der Verdacht, dass Kunden, die über die Firmen Gold als Kapitalanlage kauften, getäuscht und geprellt wurden.

Statt für das anvertraute Geld tatsächlich auch Gold in vereinbarter Menge zu kaufen, gaben die mutmaßlichen Betrüger laut Staatsanwaltschaft nur einen Teil des Geldes dafür aus. Das Gold wurde demnach auch nicht wie versprochen für den einzelnen Anleger rechtlich korrekt verwahrt; außerdem fehlte ein Konzept für die zugesicherte Rendite von acht Prozent.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.12.2016, 16:56 Uhr | geändert: 21.12.2016, 15:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball