Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rostock/Heidelberg

Gorilla aus Heidelberg soll neuer Chef in Rostock werden

Die Gorilla-Gruppe um den Silberrücken Assumbo im Rostocker Menschenaffen-Haus Darwineum hat ein neues Mitglied.

20.10.2016
  • dpa/lsw

Rostock/Heidelberg. Wie der Zoo am Donnerstag in Rostock berichtete, ist der fünf Jahre alte Kwame aus dem Zoo Heidelberg als jüngstes Mitglied eingezogen. «Wir wollen Kwame ausreichend Zeit geben, in die Gruppe hineinzuwachsen und später einmal die Führung zu übernehmen», sagte Zoo-Kuratorin Antje Zimmermann. Bisheriges Familienoberhaupt ist der 43 Jahre alte Assumbo. Zu der Gruppe gehören noch die weiblichen Tiere Yene (15), Eyenga (12) und Nesthäkchen Zola (8).

Männliche Gorillas werden mit 9 bis 10 Jahren geschlechtsreif, Weibchen mit 7 bis 10 Jahren, sagte Zimmermann. Ab einem Alter von etwa zehn Jahren kann es passieren, dass junge, männliche Gorillas den alten Silberrücken Konkurrenz machen und sich mit den weiblichen Tieren paaren. Doch zunächst habe Assumbo eine Art Vaterrolle für Kwame übernommen, sagte eine Zoo-Mitarbeiterin.

Alle Gorillas in Rostock zählen zu den Westlichen Flachlandgorillas, die auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehen. Sie werden in der freien Natur zwischen 35 und 40 Jahre alt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.10.2016, 14:59 Uhr | geändert: 20.10.2016, 14:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball