Horb · Justiz

Griff zu untauglichen Problemlösern

Mit Drogen wollte sich ein 33-jähriger Anlagenmechaniker von Trennungsproblemen befreien. Er kam jedoch vor Gericht, kooperierte und bekam eine Bewährungsstrafe.

14.10.2021

Von Hans-Michael Greiß

Am 29. November 2020 erhielt ein Freudenstädter Kriminalhauptkommissar einen anonymen Hinweis auf einen Drogenkauf. Da er den ihm bis dahin unbekannten Angeklagten am 1. Dezember nicht in dessen Wohnung antraf, suchte er ihn an seiner Arbeitsstelle auf und nahm ihn von dort mit. Die verschlossene Wohnungstür musste die herbeigerufene Freundin öffnen, doch dann erwies sich der Verdächtigte als äuß...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2021, 17:30 Uhr
Aktualisiert:
14. Oktober 2021, 17:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2021, 17:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen