Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Groß, größer, Milchshake
Run auf eine Zuckerbombe. Foto: dpa
Kunstvolle Kalorienbomben

Groß, größer, Milchshake

Essens-Trends in New York sind kurzlebig - und meist auch noch riesig. So wie die Mega-Milchshakes von Joe Isidori, die derzeit angesagt sind. Und nicht nur das: Isidori war früher Donald Trumps persönlicher Koch.

26.04.2016
  • CHRISTINA HORSTEN, DPA

Doch daran allein liegt es nicht, dass sich vor dem Restaurant "Black Tap" im New Yorker Szene-Viertel SoHo lange Schlangen bilden. "Ich bin wegen Instagram hier", sagt eine junge Studentin, die in der Schlange wartet. "Da habe ich Fotos von den Riesen-Milchshakes gefunden, die sehen wahnsinnig gut aus. Und selbstverständlich werde ich mein Milchshake-Foto dann auch posten."

Die zu Kunstwerken aufgetürmten Kalorienbomben aus Eiscreme, Milch, Sirup und jeder Menge Süßigkeiten haben Vorgänger wie Cronut oder Rainbow-Bagel abgelöst. Stundenlange Wartezeiten für die Eisdrinks, die mit stolzen 15 Dollar (etwa 13 Euro) das Vielfache eines normalen Milkshakes kosten, sind längst Alltag.

"So etwas kann man nicht planen", sagt Erfinder Joe Isidori. "Wir haben das nicht absichtlich gemacht. Ich habe einfach eines Tages mit meiner Assistentin Brittany rumgealbert, wir haben einen Milchshake gemacht und ihn auf Instagram gepostet - der Rest ist Geschichte." Das war im November, eigentlich keine Saison für Milchshakes. Inzwischen verkauft Isidori allein in SoHo bis zu 400 Shakes am Tag. Eine weitere Filiale ist dazugekommen, noch mehr sind in Planung.

Der Restaurantbesitzer hat noch einen anderen spektakulären Eintrag im Lebenslauf: Sechs Jahre lang war Isidori persönlicher Koch des republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump. "Das war großartig, er hat mich wie einen Sohn behandelt, er ist ein toller Typ." Zu dessen Kandidatur will Isidori sich nicht äußern, aber er verrät ein paar kulinarische Vorlieben. "Trump ist ein Amerikaner alter Schule, er mag simples amerikanisches Essen, nichts Schickes. Fleisch, Kartoffeln, ganz normale Sachen." Und hat Trump die Riesen-Milchshakes probiert? "Aber sicher. Er ist ein Eiscreme-Freak, am liebsten Kirsch-Vanille."

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball