Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heilbronn/Reutlingen

Großbrände verursachen Millionenschäden: Eine Tote

Großfeuer haben Polizei und Feuerwehr am Wochenende auf Trab gehalten: Bei einem Brand in einem Hallenkomplex in Heilbronn am Sonntagabend entstand ein Schaden von mindestens drei Millionen Euro.

30.01.2017
  • dpa/lsw

Heilbronn/Reutlingen. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, waren in der Mehrzweckhalle in erster Linie Autowerkstätten, Lagerräume und Büros untergebracht.

«Es haben aber wahrscheinlich auch Leute dort gewohnt», sagte ein Feuerwehrkommandant. Es müsse noch geklärt werden, inwiefern es sich dabei um genehmigten Wohnraum handle. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Halle wurde durch die Flammen komplett zerstört. Warum das Gebäude Feuer fing, müssen die Ermittler noch herausfinden. Wegen der Einsturzgefahr kann zunächst niemand in die Halle.

In der Nacht zum Montag wurden Polizei und Feuerwehr erneut zu einem Einsatz gerufen. Beim Brand eines leerstehenden Wohnhauses im Landkreis Heilbronn entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 300 000 Euro. Ein vor dem dreistöckigen Gebäude in Bad Rappenau abgestelltes Unfallauto hatte Feuer gefangen und das Haus in Flammen gesetzt, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Reutlingen ist am Sonntagvormittag eine 23 Jahre alte Bewohnerin ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte eine Nachbarin Rauch bemerkt und die Polizei gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Erdgeschoss des Wohnhauses bereits in Flammen, eine 23-jährige Bewohnerin konnte nur noch tot geborgen werden. Bislang ist unklar, warum das Feuer in dem Haus in der Nacht zum Sonntag ausbrach.

Ein Feuer in einem Sägewerk in der Nähe von Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis hatte am Sonntagvormittag nach ersten Schätzungen einen Schaden von rund sieben Millionen Euro angerichtet. Die Haupthalle des Sägewerks brannte vollständig aus, verletzt wurde niemand.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.01.2017, 08:29 Uhr | geändert: 30.01.2017, 10:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball