Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tanklager

Großbrand nahe Houston gelöscht

Nach dem Ausbruch am Sonntag kann die Feuerwehr am Mittwoch Entwarnung geben.

21.03.2019

Von dpa/afp

Rauchwolke über dem Tanklager nahe Houston: Inzwischen ist der Brand gelöscht. Foto: G. A. Vasquez/Houston Chronicle/dpa

Houston. Feuerwehrleute haben den Großbrand in einem Tanklager für Ölprodukte in der Nähe von Houston (Texas) nach Angaben der Betreiberfirma nach mehreren Tagen unter Kontrolle gebracht. Das Unternehmen Intercontinental Terminals Company teilte am Mittwoch mit, die Feuer in den Tanks seien gelöscht. Es bestehe zunächst aber noch Gefahr, dass sich diese wieder entzünden könnten. Es würden daher weiter Schaum und Wasser auf die Tanks gesprüht.

Aus noch nicht geklärter Ursache hatte am Sonntag einer der 15 Tanks einer Anlage der Firma, befüllt mit Öl-und Gasprodukten, Feuer gefangen. Das Feuer breitete sich daraufhin auf weitere Tanks aus. Es bildeten sich riesige schwarze Rauchwolken über dem Gelände.

Eine für Anwohner zeitweise geltende Anweisung, ihre Häuser nicht zu verlassen sowie Türen und Fenster geschlossen zu halten, wurde später wieder aufgehoben. Auch vorübergehend geschlossene Schulen und eine gesperrte Autobahn sind wieder geöffnet worden. Verletzte durch den Brand wurden nicht gemeldet.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. März 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen