Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Pliezhausen

Großbrand verhindert

Mit Gartenschläuchen rückten Nachbarn in Gniebel einem Feuer zuleibe – und halfen mit, einen Großbrand zu verhindern.

28.07.2014

Gniebel. An einem Holzunterstand in der Grünhagstraße, der an einer Scheune angebaut ist, war am Sonntagabend das Feuer ausgebrochen. Zwei 32 und 48 Jahre alte Nachbarn hatten es entdeckt und selber schon zu löschen begonnen, mit Gartenschlauch und Feuerlöscher, bevor die Feuerwehr kam. Die Flammen hatten bereits auf Tor und Dachgebälk der Scheune sowie einen Carport am Nachbargebäude übergegriffen. Ein Ford Kia wurde beschädigt. Die Wehren aus Gniebel und Pliezhausen löschten dann mit Hilfe der Drehleiter aus Reutlingen den Brand, bevor größerer Schaden entstand und die Flammen auf ein Wohngebäude übergriffen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei sollen zwei 13-jährige Jungen noch eine Stunde vor dem Brand im Hofraum gegrillt haben. Im Unterstand war auch eine Plastikmülltonne abgestellt, die durch das Feuer komplett zerstört wurde. Ob Funkenflug oder achtlos entsorgte Aschereste das Feuer auslösten, ist noch unklar. Der Schaden wird auf 20 000 Euro geschätzt. ST

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball