Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ordentlich herausgeputzt

Große Putzaktion am Eugen-Bolz-Gymnasium

Spaß und Action herrschten gestern beim Großreinemachen im Eugen-Bolz-Gymnasium. Heute geht die Aktion „Das EBG putzt sich heraus“ weiter.

24.07.2012
  • Marike Schneck

Rottenburg. Großputztage im EBG: das heißt Tische wienern, Fensterscheiben putzen, Wände schrubben. Mit Spateln ging es gestern den vielen ollen Kaugummis unter Tischen und Stühlen an den Kragen, und in den Toiletten wurden die Wände von wilden Schmierereien und Gekritzel befreit.

„Das EBG putzt sich heraus“ heißt die zweitägige Aktion, zu der Lehrerkollegium und Eltern erstmals aufgerufen haben. „Es geht vor allem darum, Verantwortung zu übernehmen“, erklärte Lehrerin und Mitorganisatorin Stefanie Köber. „Wenn die Schüler lernen, Verantwortung zu übernehmen für sich, für die Klasse, für die Schule – dann gehört auch das Inventar dazu.“ Lehrer und Eltern erhoffen sich zum einen, dass künftig pfleglicher mit dem Schuleigentum umgegangen wird. Köber: „Wer Kaugummis abkratzen muss, der klebt nicht mehr!“ Zum anderen wünschen sie sich mehr Aufmerksamkeit und Respekt für die Arbeit der Reinigungskräfte.

Obgleich nur die Hälfte der Schüler gestern Klassenzimmer und Flure auf Vordermann brachte – die andere war unterwegs auf Wandertag – ging es in den Fluren zu wie in einem Bienenstock. „Alle sind total motiviert und packen richtig mit an“, freute sich Köber. Zur Belohnung gab’s auf Anregung der Eltern den Nachmittag frei. Heute rückt die andere Hälfte der Schüler zum Putzdienst an, während die, die gestern dran waren, wiederum zum Wandern gehen dürfen.

Im Altbau rückten gestern auch die Schüler der Klasse 5a mit Putzlappen, Besen und Eimer bewaffnet dem Schmutz zu Leibe. Wasser spritzte, Schwämme klatschten gegen die Wand und gut gelaunte Schüler schrubbten, fegten und polierten, was das Zeug hält. „Heute Morgen gab’s schon mal kurz Überschwemmung“, erzählte die elfjährige Lisa grinsend. „Aber dafür“, ergänzte Klassenkamerad Jakob (10), „haben wir schon die Fenster blitzblank geputzt und alle Wände und die Decke abgefegt!“

Gestartet hatten die 25 Fünftklässler, die dem ersten Musikzug am EBG angehören, mit einem gemeinsamen Frühstück. Und auch das anschließende Putzen war alles andere als schnöde. Unter Aufsicht der Klassenlehrer Renate Witte und Albert Geiger blieb trotz engagiertem Reinemachen noch Zeit, aufgeblasene Einmalhandschuhe durch die Flure fliegen zu lassen und kleinere Putzlappenschlachten auszutragen.

Putzmittel und Werkzeug wurden morgens unter Leitung von Lehrerin Gyda Rupprecht im Schulfoyer an die Klassen verteilt. Eine 8. Klasse übernahm den Springer-Dienst und half aus, wo Not am Mann war. Hausmeister Stefan Kessler kümmerte sich darum, dass ausreichend Material da war und griff unterstützend ein, wenn die Schüler mal nicht weiterwussten.

Kleinere Putzaktionen gehören seit vielen Jahren zum Schulalltag, solche eine große Aktion wie diese aber gab es am EBG noch nie. Die Lehrer waren voll des Lobes für den Einsatz der Schüler und auch Schulleiter Horst Schimschek zeigte sich beim Gang durchs frisch geputzte Schulhaus begeistert: „Die machen das wirklich ganz toll.“

Große Putzaktion am Eugen-Bolz-Gymnasium
Musikalisches und gut gelauntes Putzgeschwader: Die Klasse 5a vor ihrem frisch geputzten Klassenzimmer und im nahezu blitzblank geschrubbten Flur. Bild: Schneck

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball