Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Großeinsatz nach Amokalarm
Spezialkräfte der Polizei gestern in Crailsheim. Foto: Andreas Harthan
Polizei

Großeinsatz nach Amokalarm

Schüler sehen verdächtige Personen und meinen, eine Waffe zu erkennen. Bald darauf rücken Spezialkräfte an.

20.03.2018
  • ANDREAS HARTHAN

Crailsheim. Nach einem Amokalarm zog die Polizei gestern Vormittag Einsatzkräfte aus dem ganzen Land zusammen, um in Crailsheim (Landkreis Schwäbisch Hall) das Gelände eines Berufsschulzentrums nach verdächtigen Personen abzusuchen. Bis gegen 13 Uhr mussten Tausende Schüler in ihren Klassenzimmern bleiben. Nachdem die Suche der Spezialeinsatzkräfte der Polizei ergebnislos blieb, wurde der Alarm aufgehoben.

Zwei Schüler der Gewerblichen Schule, die zwei verdächtige Personen mit einem Gegenstand, der einer Waffe ähnelte, gesehen haben wollen, hatten gegen 10 Uhr den Alarm ausgelöst. Die Schule ist Teil des Berufsschulzentrums des Landkreises. Dazu gehören auch die Kaufmännische Schule und die Eugen-Grimminger-Schule. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich eine städtische Realschule.

Während sich die Lehrer und Schüler in den Schulen einschlossen, sperrte die Polizei das weitläufige Gelände ab. Polizei-Hubschrauber kreisten über dem Schulzentrum, um nach Personen auf dem Gelände Ausschau zu halten.

Etage für Etage, Raum für Raum

Aus allen Teilen des Landes trafen nach und nach Spezialeinsatzkräfte der Polizei ein. Sie durchkämmten das Areal und durchsuchten die Gewerbliche Schule Etage für Etage, Raum für Raum. Gleich nebenan auf dem Volksfestplatz reihte sich Rettungswagen an Rettungswagen. Mehrere Organisationen waren mit einem Großaufgebot an Personal und Fahrzeugen vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber stand bereit.

Trotz der intensiven Suche wurde keine verdächtige Person auf dem Gelände oder im Schulgebäude entdeckt. Daher wurde der Alarm aufgehoben und die Schüler konnten nach Hause gehen.

Crailsheims neuer Oberbürgermeister Christoph Grimmer dankte den Einsatzkräften von Polizei und Rettungsdiensten dafür, dass „sie Hand in Hand zusammengearbeitet haben“ und bedankte sich bei Lehrern und Schülern für ihr „besonnenes Verhalten“. Andreas Harthan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.03.2018, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball