Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Grüne und CDU knüpfen Zustimmung für TTIP an Bedingungen
Eine USA-Flagge und EU-Flagge. Foto: Wolfram Kastl/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Grüne und CDU knüpfen Zustimmung für TTIP an Bedingungen

Die künftigen grün-schwarzen Koalitionäre in Baden-Württemberg knüpfen ihre Zustimmung zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA an Bedingungen.

28.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das geht aus dem Entwurf der zuständigen grün-schwarzen Arbeitsgruppe für den Koalitionsvertrag hervor. Die Zustimmung werde von der Einhaltung der für die EU vereinbarten Standards in Bereichen wie zum Beispiel Verbraucherschutz, Arbeitsschutz und Umweltschutz abhängig gemacht. Zudem müsse TTIP transparent verhandelt werden.

Der Grünen-Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, hatte im Februar einen Abbruch der «undurchsichtigen» Verhandlungen gefordert und sich damit deutlich kritischer als die Grünen im Südwesten zu TTIP geäußert. Mit TTIP sollen durch gemeinsame Standards und den Wegfall von Zöllen viele neue Jobs entstehen - so die Befürworter. Kritiker befürchten, europäische Standards könnten fallen. Zuvor hatten auch «Stuttgarter Nachrichten» und «Badische Neueste Nachrichten» (beide Donnerstag) über den Entwurf zu TTIP für den grün-schwarzen Koalitionsvertrag berichtet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.04.2016, 14:31 Uhr | geändert: 28.04.2016, 12:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball