Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Grüne und CDU wollen ab Mittwoch inhaltlich verhandeln

Grüne und CDU wollen in Baden-Württemberg zügig in die inhaltlichen Koalitionsverhandlungen für eine grün-schwarze Regierung einsteigen.

01.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Dazu werden neun Arbeitsgruppen gebildet, die sich thematisch grob an den bestehenden Landesministerien ausrichten. Sie sollen am Mittwoch in Stuttgart ihre Arbeit aufnehmen. Dann wird sich auch die große Verhandlungsgruppe treffen. Das teilten Grüne und CDU am Freitag nach dem ersten Koalitionsgespräch in Stuttgart mit. Ziel sei, mit den Verhandlungen bis zum 12. Mai durch zu sein, weil dann der Landtag den Ministerpräsidenten wählen soll.

Bei der Landtagswahl am 13. März hatten die Grünen erstmals in Deutschland die CDU als stärkste Kraft überholt. Sollten die Koalitionsverhandlungen erfolgreich verlaufen, würde die CDU zum ersten Mal in ihrer Geschichte Juniorpartner in einem Bündnis mit den Grünen. Es würde vom bisherigen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann geführt. Grün-Schwarz ist die letzte Möglichkeit, in Baden-Württemberg eine stabile Landesregierung zu bilden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.04.2016, 09:34 Uhr | geändert: 01.04.2016, 15:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball