Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Grüne wollen Strobls Abschiebepläne ansprechen
Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl. Foto: Lino Mirgeler/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Grüne wollen Strobls Abschiebepläne ansprechen

Die Grünen wollen die Forderungen von Vize-Regierungschef Thomas Strobl (CDU) nach einer schärferen Abschiebepraxis im Koalitionsausschuss zur Sprache bringen.

28.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Man wolle dort bei der Sitzung an diesem Dienstag über Strobls Papier reden, hieß es am Montag von den Grünen. Das Papier des Innenministers war am Wochenende bekanntgeworden. Darin stehen die Ziele, die Abschiebehaft für abgelehnte Asylbewerber auszuweiten, Sozialleistungen zu kürzen und ein Rückführungszentrum in Ägypten einzurichten. Diese Pläne will der CDU-Bundesvize auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember in Essen und bei der anstehenden Innenministerkonferenz in Saarbrücken vorlegen. Die Grünen in der grün-schwarzen Landesregierung hatten Strobls Vorstoß kritisiert.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.11.2016, 10:36 Uhr | geändert: 28.11.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball