Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Grünen-Chef: CDU sollte Rückabwicklungsfantasien aufgeben
Oliver Hildenbrand, der Landesvorsitzende der Partei Bündnis 90 / Die Grünen. Foto: Bernd Weissbrod dpa/lsw
Stuttgart

Grünen-Chef: CDU sollte Rückabwicklungsfantasien aufgeben

Die CDU sollte sich nach Ansicht von Grünen-Landeschef Oliver Hildenbrand keine Hoffnung mehr auf die Rückabwicklung grüner Projekte im Land machen.

17.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Ich kann die CDU nur davor warnen, ständig irgendwelche vergangenheitsorientierten Debatten von gestern nochmal aufwärmen zu wollen», sagte er. Grün-Schwarz sei zwar nicht die Fortsetzung von Grün-Rot. «Aber Grün-Schwarz ist sehr wohl die Fortsetzung einer grün-geführten Landesregierung - und deshalb auch die Fortsetzung von grüner Politik für Baden-Württemberg.»

Hildenbrand nannte den Minister für den Ländlichen Raum, Peter Hauk (CDU), und CDU-Fraktionschef Wolfgang Reinhart. «Wenn Herr Hauk die Windkraft ausbremsen will oder wenn Herr Reinhart die Gemeinschaftsschule in Frage stellt, dann gehen wir klar dazwischen.» Die Grünen wählen am Wochenende eine Landesliste für die Bundestagswahl 2017.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.11.2016, 07:03 Uhr | geändert: 17.11.2016, 07:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball