Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Da waren es nur noch vier

Hälfte der Oberbürgermeister-Bewerber reißt die formalen Hürden

Eine Frau und drei Männer sind für die Tübinger Oberbürgermeister-Wahl zugelassen. Das entschied gestern der Gemeindewahlausschuss. Von neun Bewerbern hatte einer kurzfristig zurückgezogen, die übrigen vier erfüllten nicht die nötigen gesetzlichen Kriterien.

24.09.2014
  • Gernot Stegert

Tübingen. Vier Namen werden die 66.000 wahlberechtigten Tübingerinnen und Tübinger am 19. Oktober auf ihren Stimmzetteln in folgender Reihenfolge finden:Boris Palmer: Der amtierende Oberbürgermeister möchte in Tübingen acht Jahre weitermachen – wie auch sein Wahlslogan heißt. Er ist von AL/Grünen als Kandidat nominiert.Markus Vogt alias Häns Dämpf: Der Philosoph, Musiker und Suchmaschinenmarketin...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball