Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Hänsel weist Kritik zurück

Tübingen. Die Tübinger Linken-Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel wehrt sich gegen die Kritik ihrer Bundestagskollegin Annette Widmann-Mauz von der CDU. Sie hatte Hänsel unter anderem vorgeworfen, dass sie am vergangenen Donnerstag vor dem Stuttgarter Bahnhof demonstrierte, während im Bundestag über wichtige Gesetzesänderungen diskutiert worden sei.

05.10.2010

In ihrer Erklärung kontert nun Hänsel, dass sich die CDU-Abgeordnete „lieber um die Rambos in ihrer Partei“, namentlich um Ministerpräsident Stefan Mappus und Innenminister Heribert Rech, kümmern solle, auf deren Konto die Verletzten der Polizeieinsätze in Stuttgart gingen: „Ist denn eine Geschäftsordnung wichtiger als die Unversehrtheit von Menschen?“ Hunderte von Verletzten, darunter viele Schülerinnen und Schüler, so Hänsel, könnten „doch gerade eine Gesundheitspolitikerin nicht kalt lassen“.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball