Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Haftbefehl gegen 15-Jährigen nach Messerstecherei
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv dpa/lsw
Rastatt

Haftbefehl gegen 15-Jährigen nach Messerstecherei

Nach einer Messerstecherei am Tag vor Heiligabend in Rastatt sitzt ein 15-Jähriger in Untersuchungshaft.

30.12.2016
  • dpa/lsw

Rastatt. Er hatte sich heftig mit drei anderen jungen Männer in einem Einkaufszentrum gestritten und sie mit einem Messer attackiert - ein 22-Jähriger wurde verletzt. Obgleich die Aussagebereitschaft der Befragten «zurückhaltend» war, beantragte die Staatsanwaltschaft aufgrund von Videos aus Überwachungskameras Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Diebstahls, wie die Polizei mitteilte.

Der Beschuldigte sei mit der Handhabung des Messers «sehr bewandert» gewesen, so ein Polizeisprecher - dies habe man auf dem Bildmaterial erkennen können. Ein Richter gab dem Antrag statt, am Freitag wurde der Jugendliche verhaftet und ins Gefängnis gebracht.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.12.2016, 15:45 Uhr | geändert: 30.12.2016, 15:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball