Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Formel 1

Hamilton bangt um Dominanz

Aus Sorge vor der Entschlüsselung seines Formel-1-Erfolgscodes durch seinen Mercedes-Rivalen Nico Rosberg begab sich Lewis Hamilton noch in São Paulo auf Spurensuche. Spätestens nach seinem WM-Triumph in den USA scheint sein deutscher Dauerwidersacher das Erfolgsgeheimnis des Briten geknackt zu haben.

17.11.2015

Von DPA

São Paulo Auf den letzten Kilometern dieser Saison zwar viel zu spät, doch Hamilton will seine Dominanz auch künftig beibehalten. "Ich muss darüber nachdenken, wie sich die Dinge so ändern konnten", räumte Hamilton nach Rosbergs zweitem Sieg in Serie ein.

Seit Singapur habe Mercedes Veränderungen am Silberpfeil vorgenommen, betrieb er Ursachenforschung. "Ich habe mich damit wohl ein bisschen weniger wohlgefühlt", räumte Hamilton ein. Seit dem Großen Preis von Singapur im September verwies Rosberg seinen Stallrivalen im Qualifying stets auf den zweiten Platz.

Hamilton will seine Aufarbeitung bis zum Saisonfinale Ende dieses Monats in Abu Dhabi abgeschlossen haben. Mit dem psychologisch nicht zu unterschätzenden Glücksgefühl einer Erfolgsserie möchte er seinen Kontrahenten nicht in den Urlaub entlassen. "Diese nächsten Monate werden wirklich wichtig", bekräftigte Hamilton, der keine Zweifel an seinem Ehrgeiz ließ. "Ich bin auch hierher mit demselben Feuer und demselben Verlangen gekommen, um zu gewinnen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
17. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen