Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Formel1: Turbulenzen garantiert

Hamilton mit Verkehrsunfall - Wetterkapriolen in SãoPaulo

Vor dem vorletzten Saisonrennen in Brasilien hat in der Formel 1 ein Verkehrsunfall des Weltmeisters für Aufsehen gesorgt. Derweil wird wegen der Wetterkapriolen ein turbulentes Rennen erwartet.

13.11.2015

Von SID

São Paulo - Ein Verkehrsunfall in den engen Straßen Monacos hat Lewis Hamilton ausgebremst, der alte und neue Weltmeister reiste erst später als geplant nach São Paulo. "Niemand wurde verletzt, das ist das Wichtigste", schrieb der Engländer bei Instagram, "aber der Wagen wurde beschädigt, und ich habe ein stehendes Auto leicht berührt." Hamilton brachte damit ein wenig Licht ins Dunkel, und er sorgte für Aufsehen vor dem Großen Preis von Brasilien (Sonntag, 17 Uhr/RTL und Sky) - denn zunächst war lediglich Fieber als Grund für die verspätete Anreise genannt worden.

Sportlich wird in Interlagos aber ohnehin das Duell um die "deutsche Meisterschaft" im Fokus stehen: Nico Rosberg gegen Sebastian Vettel. Der Kampf um Rang zwei sorgt für den letzten Funken Spannung im Endspurt der Formel 1. "Zwei Rennen stehen noch aus, das sind zwei potenzielle Siege", sagt Vettel selbstbewusst. Der Abstand zu Mercedes wird immer kleiner. "Denkt daran, dass wir noch vor neun Monaten fast eineinhalb Sekunden Rückstand hatten", sagt Vettel, "jetzt ist es nur noch eine halbe Sekunde oder sogar weniger. Wir haben in diesem Jahr einen fantastischen Job gemacht." An guten Tagen kann Ferrari die Silberpfeile schlagen, zudem spielt alles Unvorhersehbare den noch unterlegenen Jägern in die Karten. Und davon gibt es in Brasilien stets eine ganze Menge.

So spielt das "verrückte Wetter" laut Nico Rosberg in São Paulo fast immer eine Rolle, und auch in diesen Tagen zuckten bereits die Blitze durch den dunklen Himmel über der Millionen-Metropole. Auch am Wochenende sind Hitzegewitter nicht ausgeschlossen, die Fahrer werden in Interlagos extrem gefordert.

Verspätete Anreise: Lewis Hamilton kam nach einem Verkehrsunfall in Monaco erst gestern auf der Rennstrecke in Interlagos an. Foto: afp

Zum Artikel

Erstellt:
13. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
13. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen