Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
TV Neuhausen verlässt Tübinger Paul-Horn-Halle

Handball-Zweitligist kehrt zur neuen Saison in Hofbühlhalle zurück

Der Vorstand des Hauptvereins hat beschlossen, dass Handball-Zweitligist TV Neuhausen ab der Saison 2015/16 seine Heimspiele wieder in der Neuhausener Hofbühlhalle austrägt. Und damit nach drei Jahren die Tübinger Paul-Horn-Halle verlässt.

03.12.2014
  • Tobias Zug

Neuhausen. Den Antrag für den Umzug stellte die Handball-Bundesliga-GmbH des TVN. Ausschlaggebend für diese „gut vorbereitete Entscheidung“, wie TVN-Geschäftsführer Alexander Trost in einer Pressemitteilung erklärte, seien „sowohl wirtschaftliche (Höhe der Hallenmiete und Betriebskosten) sowie organisatorische Gründe (Hallenaufbau und -service)“.

Nach dem Erstliga-Abstieg der Neuhausener 2013 sank auch der Besucherschnitt in der Paul-Horn-Halle von 2200 auf 1100 und zuletzt etwa 800 Zuschauer. Schon deshalb forderten viele TVN-Anhänger und Vereinsmitglieder vermehrt die Rückkehr in die kleinere, etwa 1100 Plätze fassende Hofbühlhalle. Gegen die Neuhausener Halle sprachen allerdings fehlende Vermarktungsmöglichkeiten (keine VIP-Logen) sowie der zum Teil marode Zustand sanitärer Anlagen.

Die Halle wollen die Neuhausener jetzt „im ständigen Austausch mit der Stadt Metzingen“ (Trost) so herrichten, um sie für den Zweitligabetrieb spieltauglich zu machen. Trost: „Dabei geht es insbesondere um den neuen Hallenboden, die Beleuchtung, die Anzeigetafel, die Tribünen, die sanitären Anlagen sowie verschiedene Verschönerungsarbeiten.“ Diesbezüglich hätten sie von der Stadt, die Eigentümer der Halle ist, „sehr, sehr positive Signale bekommen“, wie Trost dem TAGBLATT sagte. Er bekräftigt, dass für den Umzug von Tübingen nach Neuhausen „große und arbeitsaufwändige Schritte erforderlich sind“.

Bis zum Saisonende läuft die Vertragszeit mit der Tübinger Sporthallenbetriebsgesellschaft mbH zur Benutzung der Paul-Horn-Halle. Ursprünglich wollten beide Beteiligten Anfang des nächsten Jahres über Verlängerung oder Nicht-Verlängerung reden. „Wir haben unserem langjährigen Partner aber rechtzeitig signalisiert, dass wir umziehen werden“, sagte Trost und verwies auf eine „sehr, sehr gute Partnerschaft mit Tübingen“. Ändern könnte das Vorhaben jetzt wohl nur noch sportliche Erfolge: Denn für die erste Bundesliga ist die Hofbühlhalle auch bei Sanierungsmaßnahmen nicht tauglich. „Aber so ehrlich müssen wir sein“, sagte der Geschäftsführer des derzeitigen Tabellenzehnten, „dass das momentan gar kein Thema für uns sein kann.“

Handball-Zweitligist kehrt zur neuen Saison in Hofbühlhalle zurück
Ade, Tübingen: In der kommenden Saison werden die Zweitliga-Handballer des TV Neuhausen nicht mehr in der Paul-Horn-Halle spielen (auf dem Bild gegen die HSG Nordhorn-Lingen). Archivbild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball