Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handwerk im Südwesten schraubt Erwartungen für 2017 zurück
Präsident des Handwerkstages Baden-Württemberg, Rainer Reichhold. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Handwerk im Südwesten schraubt Erwartungen für 2017 zurück

Trotz einer guten Konjunktur im vergangenen Jahr blickt das baden-württembergische Handwerk verhalten auf die Geschäfte in 2017.

26.01.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Die Erwartungen für das erste Quartal 2017 haben sich leicht eingetrübt», teilte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold am Donnerstag in Stuttgart mit. Nur etwa jeder fünfte Betrieb rechnet im ersten Quartal mit steigenden Aufträgen - im Vorjahr war es noch jeder vierte. Das geht aus einer landesweiten Umfrage zur Konjunktur hervor. Nur 17 Prozent erwarten steigende Umsätze, heißt es weiter, 2016 waren es noch 30 Prozent. Dennoch hält der Handwerkstag ein Umsatzplus von 2,5 Prozent für erreichbar. Im Jahr 2016 erzielten die Betriebe im Südwesten rund 93 Milliarden Euro Umsatz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.01.2017, 15:29 Uhr | geändert: 26.01.2017, 12:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball