Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
London

Harry Potter macht auf der Bühne weiter

Die Geschichte Harry Potters geht weiter. J. K. Rowling erzählt sie in einem zweiteiligen Theaterstück, das kommenden Sommer Premiere feiert.

02.11.2015
  • HENDRIK BEBBER

London J. K. Rowling kommt mit einem neuen Potter zu Potte. Nach sieben Romanbänden wird die Fortsetzung allerdings ein Theaterstück. Das zweiteilige Schauspiel wird am 30. Juli 2016 im Londoner Palace Theatre uraufgeführt, der Kartenverkauf übers Internet hat begonnen. Potter-Fans müssen erheblich mehr ausgeben als beim Kauf der Bücher, deren Gesamtauflage weltweit auf 450 Millionen Exemplare geschätzt wird. So kosten die Tickets für das Doppelpack im Theater zwischen 80 und 360 Euro. Wegen der "epischen Natur der Geschichte" läuft das Stück in zwei Teilen, die man entweder nacheinander an einem Nachmittag oder getrennt an zwei Abenden aussitzen kann.

Das Stück heißt "Harry Potter and the Cursed Child" (Harry Potter und das verwunschene Kind). Es knüpft an den Epilog des Schlussbandes der Saga an, in dem der Held Ginny Weasley geheiratet hat und seine Söhne zum Hogwarts-Express bringt. Doch der Schlusssatz "Alles ist gut" war trügerisch.

Natürlich herrscht strenge Geheimhaltung. Die Webseite harrypotterplay.com bietet jedoch Info-Krümel. "Es war immer schwierig, Harry Potter zu sein", heißt es. "Und jetzt ist es für ihn als gestresster Mitarbeiter des Ministeriums für Magie auch nicht viel leichter." 19 Jahre nach dem Sieg über Lord Voldemort holt Potter die Vergangenheit ein, und auch sein elfjähriger Sohn Albus muss unter dem Familienerbe leiden. "Vater wie Sohn erfahren die unbequeme Wahrheit: Manchmal kommt die Dunkelheit aus einer unvermuteten Richtung."

Die Schriftstellerin arbeitet für das Bühnenabenteuer mit dem Dramatiker Jack Thorne und dem Regisseur John Tiffany zusammen. "Der Stück existiert nur, weil Gruppe richtiger Leute zusammen kam und eine brillante Idee entwickelten, wie man Harry Potter auf der Bühne präsentieren kann", lobt Rowling ihr Team. "Ich bin mir sicher, dass das Publikum verstehen wird, warum wir jetzt die Geschichte auf der Bühne weitererzählen."

Wer die Hauptrollen in dem 30-köpfigen Ensemble übernimmt, steht noch nicht fest. Doch wie alles, was die ehemalige arbeitslose Lehrerin und nun Milliardärin literarisch anfasst, wird es sicher zu Gold.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball