Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hart am Limit

Im Jahr der unverhofften Genre-Comebacks darf auch der Biker-Film nicht fehlen.

Im Jahr der unverhofften Genre-Comebacks darf auch der Biker-Film nicht fehlen.

TORQUE
USA

Regie: Joseph Kahn
Mit: Martin Henderson,Ice Cube,Monet Mazur

- ab 16 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Inhalt: Nie wieder die Welt retten! So alltäglich sind die Perspektiven von Juni Cortez (Daryl Sabara), nachdem er der streng geheimen Spionageorganisation OSS den Rücken gekehrt hat. Doch als der US-Präsident höchstpersönlich ihn dringend um Rückkehr in den aktiven Dienst bittet, wird der Teenagent rückfällig. Denn wie schon viele Kids zuvor ist auch Junis Schwester Carmen in einem ultracoolen, aber gefährlich hypnotischen Videospiel gefangen. Wer einmal das verführerische Actiongame des Erfinders mit dem mysteriösen Namen „Der Toymaker“ spielt, verliert sich für immer darin. Um die Pläne des diabolischen Designers zu durchkreuzen, der jeden Player abhängig und willenlos machen will, lässt sich Juni von der OSS in das Spiel einschleusen. Nur zwölf Stunden bleiben ihm, um Carmen auf Level 4 zu befreien und auf dem eigentlich unerreichbaren Level 5 das Spiel zu gewinnen. Dass ihn dabei gemeine Fallen, bizarre Geschöpfe und vielleicht sogar der Kampf um das eigene Leben erwarten, schreckt den jungen Agentenprofi nicht. Denn auch bei seiner spektakulärsten Mission geht es letztlich nur darum, die Welt zu retten …

Verleihinfo: Den Sprung in die Zukunft meistert Hitregisseur Robert Rodriguez („Irgendwann in Mexiko“, „Spy Kids“ 1 + 2) mit visionärer Familienunterhaltung. "Mission 3D" bietet Stars wie Salma Hayek („Frida“) oder Sylvester Stallone und die Eintrittskarte in eine verblüffende virtuelle Welt. Dank modernster digitaler Technik und entführt der Film in ein dreidimensionales Abenteuer, macht Zuschauer jeder Generation zu Mitspielern. Die Zukunft hat begonnen – im Kino!

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
18.12.2004

12:00 Uhr

phil schrieb:

schelcht, schlecht, - beschissen....



09.03.2004

12:00 Uhr

schrieb:

Unglaublich, so was schlechtes hab ich glaub ich noch nie gesehen.



21.02.2004

12:00 Uhr

Boris Dollinger schrieb:

Eine Story die so hohl und eindimensional ist dass sie auch noch der letzte Proll mit einem IQ unter Zimmertemperatur verstehen kann. Schauspieler deren Können sogar noch die Leistungen drittklassiger Daily-Soap-Darsteller oscarreif erscheinen lässt. Und Effekte die sogar noch Computerrennspiele aus den guten alten 90ern gut aussehen lassen. Da hilft auch die (teilweise gewollte, überwiegend aber wohl unfreiwillige) Komik diesem Machwerk nicht mehr weiter...



21.02.2004

12:00 Uhr

schrieb:

Eine Bohlen Biographie wäre um Längen besser...



20.02.2004

12:00 Uhr

Stoffel schrieb:

Heißer Kandidat für die "Zitrone des Jahres".......



<< < 1 2 > >> 

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige