Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hauk will Runden Tisch wegen Missständen in Schweinemast
Agrarminister Peter Hauk (CDU). Foto: Felix Kästle/Archiv dpa/lsw
Ulm

Hauk will Runden Tisch wegen Missständen in Schweinemast

Anlässlich der Aufdeckung gravierender Missstände in einem Schweinemastbetrieb im Alb-Donau-Kreis will Agrarminister Peter Hauk (CDU) einen Runden Tisch einberufen.

20.10.2016
  • dpa/lsw

Ulm. Es solle diskutiert werden, wie solche Fälle im Land künftig verhindert werden könnten, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Anfang November sollen sich Landwirtschaftsverwaltung, Veterinäre und Verbände von Schlachtern bis zum Handel im Ministerium zusammensetzen. Dabei sollen bessere Formen der Zusammenarbeit und der gegenseitigen Information über Missstände diskutiert werden. Der Minister wolle anlässlich des aktuellen Falls auch die Stellensituation bei Veterinären im Land prüfen lassen. «Das System ist gut, aber nicht gut genug, um solche Fälle zu verhindern», sagte die Sprecherin.

Bei einem unangemeldeten Besuch in der Schweinemast im nördlichen Alb-Donau-Kreis waren die Kontrolleure vom Landratsamt auf erhebliche Missstände gestoßen. Bereits knapp 80 der rund 1200 Mastschweine mussten notgetötet werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen den Tierschutz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.10.2016, 21:21 Uhr | geändert: 20.10.2016, 17:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball