Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Erste Kita für Alleinerziehende

Hechinger Fürstin Eugenie stiftete 1839 eine Kleinkinderbewahranstalt

Stadtführer Rolf-Dieter Götting legte seinen Schwerpunkt beim sonntäglichen Rundgang durch Hechingen auf die Wohlfahrtstätigkeit der Fürstin Eugenie. Das von ihr gestiftete Kinderhaus in der Heiligkreuzstraße war das erste im südwestdeutschen Raum.

18.08.2014
  • Susanne Mutschler

Hechingen. Das klassizistische Gebäude an der Ecke Heiligkreuz- und Fürstin-Eugenie-Straße wurde im September 1839 eingeweiht. Stadtführer Rolf-Dieter Götting machte auf die Mauersteine aus braunem, in Owingen gebrochenem Jura aufmerksam. Dasselbe Baumaterial sei auch für die Zollerburg verwendet worden. Zunächst war das von Fürstin Eugenie finanzierte Kinderhaus ein einstöckiger Massivbau, der S...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball