Heidenheim

Heidenheim trotz überzeugender Zweitliga-Vorrunde bescheiden

Der Tabellenvierte 1.

20.12.2019

Von dpa/lsw

Trainer Frank Schmidt vom 1. FC Heidenheim gestikuliert. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Trainer Frank Schmidt vom 1. FC Heidenheim gestikuliert. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Heidenheim. FC Heidenheim gibt sich auch vor dem Verfolgerduell in der 2. Fußball-Bundesliga bescheiden. Vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den fünftplatzierten VfL Osnabrück spricht Trainer Frank Schmidt weiterhin nur davon, eine möglichst sorgenfreie Saison zu spielen. „Für uns gilt weiter: Klappe halten, Arbeit machen“, sagte Schmidt am Freitag.

Mit 27 Zählern und drei Punkten Rückstand auf den VfB Stuttgart auf dem Aufstiegs-Relegationsrang geht der 1. FC Heidenheim in den ersten Spieltag der Rückrunde. Der wie Heidenheim defensivstarke VfL folgt mit einem Punkt weniger. Schmidt muss wie zuletzt auch auf Maximilian Thiel, Denis Thomalla und Sebastian Griesbeck verzichten.

Zum Artikel

Erstellt:
20.12.2019, 11:23 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 20sec
zuletzt aktualisiert: 20.12.2019, 11:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen