Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ausstellung

Heilige Familie im Alltag

Im Schloss Waldenbuch geht es um Jesus, Maria und Josef als volkstümliche Popstars.

16.11.2016
  • uha

Jesus, Maria und Joseph – zusammen sind sie die wohl bekannteste und meist dargestellte Familie in der christlichen Welt. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Auch im Alltag sind sie als Familie oder einzeln in vielfältiger Weise präsent. Doch was weiß man eigentlich über sie?

Vom Sonntag, 20. November, bis zum 5. Februar zeigt das Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch in seiner Weihnachtsausstellung „Halleluja! Jesus, Maria und Joseph“ Bilder und populäre Darstellungen von der Heiligen Familie. Die Ausstellung macht deutlich, wie sich Jesus, Maria und Joseph jenseits der hohen Kunst und fernab des Weihnachtsgeschehens zu einem zentralen Bildmotiv entwickelt haben, und das, obwohl über ihr Aussehen doch nichts überliefert ist.

Krippen und einzelne Krippenfiguren, aber vor allem Zimmerschmuck und zahlreiche Wandbilder vom 18. bis ins 20. Jahrhundert zeugen von der besonderen Bedeutung der Heiligen Familie im Alltag der Menschen.

Die Weihnachtsausstellung wird abgerundet durch moderne Krippendarstellungen, darunter Spielzeugkrippen und selbstgenähte Krippenfiguren aus Stoff. Zu sehen sind auch dieses Jahr wieder die kunstvolle neapolitanische Krippe und die große Bürgerkrippe aus Ulm.

Zur Eröffnung der Ausstellung im Schloss Waldenbuch und zur Einstimmung in die Adventszeit ist am Sonntag von 11 bis 18 Uhr ein Familientag geplant. Auf dem kleinen Weihachsmarkt gibt es Vorführungen mit Nikoläusen aus Schokolade und Zucker, Weihnachtsdekoration, Lebkuchen, kreativen Schmuck, Papierwaren und Textilien. Kinder können backen, das Museumskasperle bei seinen Abenteuern begleiten und in der Märchenstunde Geschichten hören. In der Kreativstation werden Engel gebastelt. Zwei Führungen geben Einblick in die neu eröffnete Weihnachtsausstellung. Im Anschluss an die Familienführung um 12 Uhr werden Fatschenkinder gestaltet. Für das leibliche Wohl sorgt im Café das Deutsche Rote Kreuz. DRK.

Der Familientag

Die Angebote am Sonntag im Museum für Alltagskultur:

Backwerkstatt für Kinder 11 bis 17 Uhr;

Märchen 11.30 und 13 Uhr: Von Pfefferkuchenmännern und anderen Weihnachtsköstlichkeiten; Museumskasperle „Lebkuchenzauber“ 14, 15 und 16 Uhr; Kreativstation ab 14 Uhr: Fertigen von Engeln; Kostenlose Führungen durch die Weihnachtsausstellung:

Familienführung um 12 Uhr mit anschließender Aktion und Kuratorenführung um 15.30 Uhr.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.11.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball