Bundesliga

Heißes Treffen alter Kameraden

Freiburgs Trainer Streich erwartet seinen Kontrahenten vom FC Bayern, Flick, den er schon lange kennt.

18.12.2019

Von SID/DPA

Freiburg. Wenn Fußball-Bundesligist SC Freiburg am Mittwoch Meister FC Bayern München empfängt, freut sich SC-Trainer Christian Streich besonders auf das Wiedersehen mit Gäste-Coach Hansi Flick. „Wir kennen uns schon ewig. Er hat in Sandhausen gespielt, als ich beim Freiburger FC war“, erklärte Streich. Das war Mitte der 1980er Jahre in der Oberliga Baden-Württemberg.

Flick spielte später als Bundesliga-Profi für Rekordmeister Bayern und den 1. FC Köln, Streich brachte es auf eine Erstliga-Saison beim FC 08 Homburg.

Für Flick sei es toll, „dass er die Möglichkeit hat, Bayern zu trainieren“, meinte Streich einen Tag vor der Partie. Der mit 54 Jahren gleichaltrige Kollege sei „sehr zugewandt, das Gegenteil von einem abgehobenen Menschen“. In der vergangenen Saison war der Sport-Club der einzige Verein, der gegen die Bayern ungeschlagen blieb. Beide Spiele endeten 1:1, Freiburger Torschütze war jeweils Lucas Höler.

Unterdessen hofft Jerome Boateng hofft, dass Hansi Flick auch im neuen Jahr Cheftrainer beim FC Bayern München ist. "Ich glaube, jeder von uns würde gern mit Hansi weitermachen. Er macht es top, mit dem ganzen Team drumherum. Die Mannschaft würde sich freuen, aber es liegt ja nicht in unserer Hand", sagte der Weltmeister von 2014. Er ergänzte: „Hansi ist einfach ein Top-Trainer, er hat sich das absolut verdient.“ sid/dpa

Zum Artikel

Erstellt:
18.12.2019, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 40sec
zuletzt aktualisiert: 18.12.2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen