Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schläge auf Balinger Parkplatz: Viele gaffen nur

Helfer entsetzt über brutale Angreifer

Als ein 50-jähriger Mann in Balingen zusammengeschlagen wird, eilt Hasan Berberovic zu Hilfe. Er ist schockiert über die brutale Gewalt der Schläger.

25.04.2016
  • MICHAEL WÜRZ

Balingen. Hasan Berberovic war am Freitagnachmittag auf einem Supermarkt-Parkplatz in Balingen (Zollernalbkreis) eingeschritten, als offenbar mehrere Männer einen 50-Jährigen zusammenschlugen. "Ich habe noch nie ein solches Ausmaß der Gewalt gesehen", sagt er, der seit mehr als zehn Jahren für einen Sicherheitsdienst arbeitet. "Schlägereien musste ich in meinem Nebenjob oft schlichten, aber das war wirklich sehr heftig."

Berberovic war an "seiner" Imbissbude. Als eine Autofahrerin ihren Wagen auf einem vermeintlichen Behindertenparkplatz abstellte, habe ein Mann sie deshalb angesprochen. Es sei zum Streit gekommen, sagt Berberovic. Die Frau beschimpft den Mann wüst. Sie fordert ihre Mitfahrerin, eine junge Frau, auf, Verstärkung zu rufen.

Die Verstärkung kommt sechs oder sieben Mann hoch, blauer Wagen, Neu-Ulmer Kennzeichen. Berberovic hatte es immer wieder gesehen, stand das Auto doch gut sichtbar neben dem Balinger Messegelände, auf dem der Zirkus Busch seine Zelte aufgeschlagen hatte. Der Securitymann bekommt große Augen, als gleich mehrere Männer, bewaffnet mit Eisenstangen, aus dem Auto steigen, von dem die Polizei später sagen wird, dass es der Wagen des Zirkuschefs ist.

Vier der Männer, so Berberovic, legen ihre Eisenstangen weg, schlagen unvermittelt auf den 50-jährigen Mann ein. Der geht zu Boden, die Täter treten auf ihn ein. Berberovic, der zwischenzeitlich zu Hilfe geeilt ist, bekommt ebenfalls einen Schlag ab, genau wie die Imbiss-Mitarbeiterin, die auch helfen wollte. "Ich bin nicht schlimm verletzt, meine Sorge gilt dem Opfer, das am Kopf verletzt wurde", sagt er. Rettungskräfte hatten die beiden in die Klinik gebracht. Berberovic ist wütend. "Da waren so viele Leute auf dem Parkplatz, starke Männer, aber niemand hat uns geholfen", sagt er. "Alle haben nur zugeschaut."

Seit Tagen schon macht der Zirkus Schlagzeilen. Das Veterinäramt hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet, weil der Zirkus gegen das Tierschutzgesetz verstoße und sich nicht angemeldet hatte. Ein Kamel war nach einem Zusammenbruch in der Manege gestorben. Eine SWR-Reporterin wird von Mitarbeitern des Zirkus attackiert. Wegen Angriffs auf den 50-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball