Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Jugendpsychiater Tobias Renner würde sich wünschen, dass Patienten früher geholfen werden könnte

Helikopter-Eltern sind nicht das Problem

Auf Kinder und Jugendliche mit psychischen Störungen oder Erkrankungen reagieren Eltern oft hilflos, die Schulen sind überfordert, die Altersgenossen ohne Verständnis. Eine Vortragsreihe in der Kinder- und Jugendpsychiatrie soll zum besseren Erkennen und Umgang mit Auffälligkeiten in jugendlichem Alter beitragen. Wir befragten dazu den Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie Prof. Tobias Renner.

25.09.2014

Welche Störungen treten im jugendlichen Alter am häufigsten auf?Tobias Renner: Die häufigsten psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen sind Angststörungen, Störungen des Sozialverhaltens, Depressive Störungen, die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, Essstörungen, und Pathologischer Mediengebrauch. Stimmt es, dass Mädchen eher zu Essstörungen tendieren, während Jungen zu Suchtverhalt...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball