Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Durchschnittstemperatur bei 9,4 Grad

Herbst im Südwesten vergleichsweise kühl

Der Herbst ist in Baden-Württemberg vergleichsweise kühl und unbeständig ausgefallen.

29.11.2016

Von dpa/lsw

Der Sonnenaufgang leuchtet hinter Herbstlaub, das auf einem Waldboden liegt. Foto: Patrick Pleul dpa/lsw

Offenbach. Wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstag mitteilte, lag die Durchschnittstemperatur bei 9,4 Grad. Das ist zwar höher als der Mittelwert der vergangenen Jahre (8,5 Grad), allerdings war es im Südwesten damit auch kälter als im bundesweiten Schnitt von 9,8 Grad. Trotzdem konnten sich die Menschen im Südwesten im September, Oktober und November über insgesamt 355 Sonnenstunden freuen - im Vorjahr waren es nur 344.

Gleichzeitig war der Herbst 2016 eine Jahreszeit der Extreme. Nach einem relativ kühlen Oktober bezeichneten die Wetter-Experten den November im Südwesten als wechselhaft. Am 21. November sorgte ein Föhn-Wind etwa in der Bodensee-Region für große Temperaturgegensätze: Friedrichshafen meldete an diesem Tag zeitweise 20 Grad, im 35 Kilometer entfernten Pfullendorf waren es gleichzeitig nur 4 Grad. Der Durchschnittswert vom November lag mit ebenfalls 4 Grad indes im üblichen Bereich.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2016, 17:10 Uhr
Aktualisiert:
29. November 2016, 16:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. November 2016, 16:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen