Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

2. Bundesliga Handball

Herrenberg ratlos

Verena Breidert führt Nürtingen mit zwölf Treffern zum Sieg.

27.10.2016

Von hdl

Auch beim Aufsteiger HSG Kleenheim war nichts zu holen für die Zweitliga-Handballerinnen der SG H2KuHerrenberg. Nach der deutlichen 19:27-Abfuhr der Kuties schimpfte Trainer Hagen Gunzenhausen: „Da gibt es nichts schönzureden, das ist zu wenig für die Liga. Auf der Königsposition hatten wir einen Totalausfall. Da erwarte ich mehr Cleverness.“ Bis zum 8:8 hielt Herrenberg mit, danach lief nichts mehr zusammen. Einzig Kerstin Foth hielt mit sieben Treffern einigermaßen dagegen, am Ende stand die höchste Niederlage der Saison. „Wir haben Kleenheim die Tore auf dem Silbertablett präsentiert“, grantelte Gunzenhauser, „das Schlimme ist, dass es Spielerinnen in der Mannschaft gibt, die immer noch nicht kapiert haben, um was es hier geht.“ Mit nur drei Pluspunkten sind die Kuties jetzt Vorletzter. Am Samstag (19.30 Uhr) kommt Hannover-Badenstedt zum Kellerduell nach Herrenberg.

Dagegen feierte die TG Nürtingen vor 650 Fans einen überzeugenden 31:28 (14:12)-Erfolg gegen Ketsch. Verena Breidert ragte erneut mit zwölf Treffern heraus. Auch von einer Schwächephase nach der Pause und dem 15:18-Rückstand ließ sich Nürtingen nicht beirren, drehte die Partie mit einem 7:1-Zwischenspurt zum 22:19 und verbesserte sich mit 5:7 Punkten auf Platz acht. Am Samstag ist die TG zu Gast beim Tabellenzweiten Rosengarten-Buchholz.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
27. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen