Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hersteller WMF hofft nach Übernahme auf Kontinuität
Eine Flagge weht am Stammsitz des Haushaltswarenherstellers WMF. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa dpa
Geislingen

Hersteller WMF hofft nach Übernahme auf Kontinuität

Der Küchengerätehersteller WMF setzt nach mehreren wechselnden Eigentümern auf ein langfristiges Engagement des französischen Konzerns SEB.

17.12.2016
  • dpa

Geislingen. «WMF ist nicht mehr in der Inhaberschaft von Finanzinvestoren mit eher kurzfristigen Zielen», sagte WMF-Sprecher Kai Hummel der Deutschen Presse-Agentur. Bei SEB handele es sich um einen strategischen Inhaber mit wesentlich längerfristigen Zielen. «Der möchte die Marke auf lange Sicht entwickeln. Das sind Menschen, die denken in Generationen.»

SEB hatte den Küchengeräte-Hersteller von den Finanzinvestoren Kohlberg Kravis Roberts (KKR) für mehr als 1,5 Milliarden Euro gekauft. Der Konzern SEB ist bekannt durch Marken wie Moulinex oder Krups. Die Gruppe wird nach eigenen Angaben mit der Übernahme zum Weltmarktführer bei gewerblichen Kaffeevollautomaten und zu einem der größten Anbieter für Küchenausstattung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.12.2016, 13:14 Uhr | geändert: 17.12.2016, 09:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball