Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Heute: Gutenachtgeschichte in Dußlingen
Josef Knoll
Wo die Welt rauscht

Heute: Gutenachtgeschichte in Dußlingen

Der Lesesessel kommt zurück ins Steinlachtal. Heute Abend wird er im Innenhof der Bücherei Mediothek in Dußlingen platziert. Um 20 Uhr beginnt dort die TAGBLATT-Gutenachtgeschichte.

13.08.2012

Dußlingen. Der beste Geschichtenerzähler von Damaskus ist verstummt. Daher besuchen ihn Abend für Abend seine Freunde und erzählen ihm Geschichten von Schönheit und Schmerz, Trauer und Versöhnung. Dabei sollen auch die Zuhörer in Dußlingen verzaubert werden, wünscht sich unsere Vorleserin Jutta Ewaldt. Deshalb hat die 40-Jährige „etwas Märchenhaftes für eine sommerliche Nacht“ ausgewählt. Das Buch ist eine Hommage an die orientalische Tradition des Geschichtenerzählens.

Jutta Ewaldt liest oft ihren beiden vier und sieben Jahre alten Töchtern vor. Obwohl die ältere „das Lesefieber selbst schon gepackt hat“. Ewaldt ist in Ulm geboren, hat Jura studiert und lebt seit 2005 mit ihrer Familie in Dußlingen.

Aus welchem Buch sollte er lesen? Je länger er überlegt habe, desto schneller sei er bei seinem Lieblingsschriftsteller gelandet, sagt Josef Knoll. Letztlich hat er sich für zwei Erzählungen entschieden. In der ersten beschreibt der Autor ein Unwetter, das er hautnah erlebte und das am 1. Juli 1895 niederging, Häuser abdeckte, Fensterscheiben zerschlug. Das zweite Stück handelt von Bäumen, in deren Wipfeln die Welt rauscht und deren Wurzeln im Unendlichen ruhen.

In letzter Zeit, sagt der 74-Jährige, lese er sehr viel. Aber er ist auch ehrenamtlich engagiert. Er ist Vorsitzender des Fördervereins des Gemeindepflegehauses in Dußlingen. Erst vor kurzem gab er den Vorsitz des landesweiten Vereins „Nachhaltige Bildung und Schulentwicklung“ ab. Jetzt ist er Ehrenvorsitzender – aber nicht weniger engagiert. 35 Jahre arbeitete er im Oberschulamt Tübingen. Er sei „gelernter Dußlinger“, sagt Knoll über Knoll. Immerhin wohnt er seit 1969 im Ort.

Gemeinsam mit dem SCHWÄBISCHEN TAGBLATT veranstaltet die Bücherei Mediothek die Gutenachtgeschichte. Jürgen Jonas moderiert den Vorleseabend. In der Lesepause spielt Peter Weiß auf seinem Akkordeon. Zudem gibt es Essen und Getränke. Die Ortsgruppe des Albvereins bewirtet. Wenn es regnet, ist der Weg nicht weit. Dann werden die Gutenachtgeschichten in der Bücherei gelesen.sw

Heute: Gutenachtgeschichte in Dußlingen

Heute: Gutenachtgeschichte in Dußlingen
Jutta Ewaldt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball