Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stadtmarketing

Highlight zu Beginn der Freiluftsaison

Der „Horber Frühling“ naht: Am Sonntag, 31. März, ist allerhand in der Neckarstadt geboten. Das wird wieder jede Menge Besucher anlocken, ist Citymanager Thomas Kreidler überzeugt.

21.03.2019

Von Rita Ott

Am Sonntag, 31. März, ist wieder Horber Frühling. Um 11 Uhr geht’s los, ab 13 Uhr haben die Geschäfte geöffnet. Archivbild: Karl-Heinz Kuball

Martin Scherer vom Stadtmarketing informierte bei einem Pressegespräch über den grundlegenden Rahmen der Horber Traditionsveranstaltung, bevor Vertreter von drei Einrichtungen ihre Angebote kurz vorstellten. „Die einzelnen Bausteine sind immer im Wandel, der Kern ist geblieben: Verkaufsoffener Sonntag, Gesundheitsmesse und der elsässisch-schwäbische Markt auf dem Marktplatz“, informierte Scherer. Dieses Jahr etwa ist das Jubiläum der Volksbank Horb-Freudenstadt ein Baustein. Die Bühne mit Frühschoppenkonzert, Vorführungen und Mitmachtanzen der Tanzschule Gayer ist dieses Mal wieder am Altersheim.

Von einem „Highlight zum Beginn der Freiluftsaison“, sprach der Stadtmarketingleiter. Meist herrscht bei dieser Großveranstaltung auch frühlingshaftes Wetter. Doch selbst wenn dies nicht der Fall ist: „Der Zuspruch ist immer groß“, so Scherer. Tausende Besucher genossen in den vergangenen Jahren die für alle offene Veranstaltung, bei der sie bequem durch ganz Horb bummeln können – vom Marktplatz mit dem elsässisch-schwäbischen Markt, vorbei am unteren Markt, durch Gutermann-straße und Hirschgasse, Stuttgarter Straße und Neckarstraße bis zum Flößerwasen. Markt und Gesundheitsmesse beginnen um 11 Uhr.

Dann war die Volksbank an der Reihe, ihre Aktionen kurz vorzustellen. Beide, Horb und Freudenstadt, feiern dieses Jahr das 150-jährige Bestehen. Nur habe es in Horb, so Vorstandsvorsitzender Dieter Walz mit einem Augenzwinkern, ein bisschen länger gedauert bis zur Gründung, weil die Horber so lange diskutiert hätten. Übers Jahr verteilt sollen anlässlich des Jubiläums verschiedene Aktionen und Veranstaltungen für alle Altersstufen stattfinden.

Beatboxmusical bei der VoBa

Am Horber Frühling sind die jungen Leute dran: „RAZZZ“, das Beatboxmusical zum Mitmachen kommt nach Horb auf die Eventbühne auf dem Volksbank-Parkplatz in der Schillerstraße. Die Künstler treten zwei Mal auf, um 14 Uhr und um 16.30 Uhr, informierte Stefanie Pohl, bei der Volksbank im Bereich Marketing zuständig für Veranstaltungen. Der Eintritt ist frei. Zudem gibt es ein Rahmenprogramm für Kinder – „Unser Parkplatz am Horber Neckarstrand ist dafür ideal“, so Bank-Chef Walz.

„Amsel“ stellt sich vor

Informationen über Multiple Sklerose (MS) stehen im Mittelpunkt am Stand der „Amsel“-Kontaktgruppen Freudenstadt und Zollernalb. „Wir wollen die Öffentlichkeit aufklären darüber, was MS ist und Verständnis wecken für die Krankheit und die Erkrankten“, erklärten Jutta und Franz-Josef Meyer von der Kontaktgruppe Freudenstadt. Es geht ihnen aber auch darum, in Horb einen Stammtisch zu eröffnen, also eine Möglichkeit zu schaffen, damit sich MS-Kranke treffen und austauschen können. Bisher hat das nicht geklappt, jetzt will die Kontaktgruppe einen neuen Startversuch machen. Die Gesundheitsmesse sehen Meyers als „gute Gelegenheit, die Sache etwas mehr publik zu machen. Auch die neue „Ini“-Gruppe für Erkrankte unter 40 Jahren.

Spendenlauf Jugendgemeinderat

Der Jugendgemeinderat bringt sich ebenfalls ein: mit einem Spendenlauf zugunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensts der Malteser im Kreis Freudenstadt. „Wir hoffen auf viele Teilnehmer“, sagte Cornelia Schäfer von der Geschäftsstelle Jugendgemeinderat bei der Horber Stadtverwaltung. Start und Ziel der 635 Meter langen Rundstrecke ist bei der Markthalle am Flößerwasen. Gestartet werden kann ab 14 Uhr, das Ende ist gegen 16 Uhr angepeilt. Mitmachen kann jede und jeder, auch Firmen dürfen gern Teams schicken. Mindestes einen Euro „kostet“ die Runde. Es wird auch ein Preis ausgelobt: eine Jahresmitgliedschaft im König Fitness- und Gesundheitszentrum in der Kaserne auf dem Hohenberg. Anmelden kann man sich jetzt schon (www.horb.de/jugendgemeinderat; E-Mail: jugendgemeinderat @horb.de), man kann aber auch noch spontan mitmachen.

Zauberer-Duo in Geschäften

Zu guter Letzt war Citymanager Thomas Kreidler an der Reihe, um kurz darzustellen, was seitens der Geschäfte und Horb Aktiv geplant ist. Die Einzelhandelsgeschäfte haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet, und bei einigen gibt es an diesem Nachmittag besondere Aktionen. „Wegen des verkaufsoffenen Sonntags gibt es den Horber Frühling überhaupt nur“, erinnerte Kreidler an die Anfänge. Für einen verkaufsoffenen Sonntag habe man eine Veranstaltung mit „überregionaler Bedeutung“ gebraucht. Für den Handel sei dieser Tag wichtig, um sich vielen Kunden zu präsentieren. In der ganzen Stadt haben Geschäfte offen, auch die Activ-Arkaden beteiligen sich. Als besonderes Bonbon wurde das internationale Zauber-Duo „Andreas und Billy“ engagiert. Sie werden die Besucher vor und in den Geschäften ver- und bezaubern.

Der Citymanager wies auch auf die mittlerweile 4. Horber Wildkräuterwoche hin. Sie beginnt am Horber Frühling und dauert bis 7. April. Elf Gastronomen – drei mehr als im Vorjahr – bringen ihren Gästen die heimische Wildkräutervielfalt gastronomisch näher.

Aktionen in der ganzen Stadt

Tja, und dann wären da noch die vielen Aktionen und Angebote, verteilt über die ganze Stadt. In der Gutermannstraße ist jede Menge geboten, teils auch Spektakuläres, wie etwa ein Fahrzeugüberschlagsimulator der Verkehrswacht. Auf dem Sandplatz an der Wilhelmstraße kann man Bogenschießen, auf dem Marktplatz beim Töpfern zuschauen oder es selbst mal probieren. Es gibt kostenlose Stadtführungen, Museen haben geöffnet und die Energieagentur bietet Kurzberatungen. Zu essen und trinken gibt es an zahlreichen Ständen.

„Das Programm spricht alle an“, ist Martin Scherer sicher. Wie viele Leute kommen, ist natürlich auch wetterabhängig. So hoffen die Veranstalter auf frühlingshaftes Wetter mit Sonnenschein. Ein Unsicherheitsfaktor wurde schon im Vorfeld ausgeräumt: Der Nagolder Frühling ist erst eine Woche später. „Wir haben den Termin in Horb vorverlegt“, so Kreidler, der wieder mit um die 9000 Besuchern beim Horber Frühling rechnet.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. März 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort