Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wiedersehen mit dem Sohn

Hiltrud Straßer kam als junge Mutter nach ihrem Fluchtversuch in DDR-Haft

Der letzte Halt vor der österreichischen Grenze war Budweis. Die Zollbeamten kontrollierten die Pässe, dann ertönte der Pfiff zur Abfahrt. Doch der Zug fuhr nicht ab. Die Grenzer holten Hiltrud Straßer aus dem Zug wegen „Unstimmigkeiten in den Papieren“. Im Rückblick auf ihre gescheiterte Flucht aus der DDR 1968 ist für die jetzt in Pfrondorf lebende Hiltrud Straßer der Jahrestag des Mauerfalls ein besonderes Datum.

08.11.2014
  • Christiane Hoyer

Tübingen. Der 9. November war für Hiltrud Straßer schon immer ein besonderer Tag. Sie wurde am 9. November 1943 in Leipzig geboren. Als vor 25 Jahren die Mauer fiel, überkam das Geburtstagskind „ein unglaubliches Glücksempfinden“. Die Tierärztin saß am 9. November 1989 mit ihrem Mann in Pfrondorf vor dem Fernseher. Die „Tagesschau“ informierte über die Pressekonferenz mit Günter Schabowski, dass ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball