Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Umleitung für Busse

Hirschau mit Stadtverkehr schwer erreichbar

Nach Stadt und Bund baut nun auch das Land: Vom kommenden Montag, 18. August, an ist – wie berichtet – die Landesstraße zwischen Tübingen und Hirschau gesperrt. Das hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr.

11.08.2014

Hirschau. Zwei Wochen lang ist die Landesstraße 371 nach Hirschau voll gesperrt, weil der Straßenbelag ausgebessert wird. Der Verkehr wird über Kilchberg und Rottenburg umgeleitet. Das betrifft auch die Buslinien, die Hirschau anfahren. Vor allem die Linie 18 wird einen Umweg fahren. Zwischen den Wurmlinger Haltestellen Rössle und Lindenstraße fährt der Bus über Unterjesingen.

Die Haltestellen auf der Umleitungsstrecke werden allerdings von dieser Linie nicht bedient. Für die Hirschauer, die mit diesem Bus nach Tübingen wollen, wird montags bis freitags zwischen den Haltestellen Wurmlingen Rössle und Hirschau Volksbank ein Pendelbus fahren. Beim Rössle können die Fahrgäste dann in die Linie 18 umsteigen.

Das Freibad wird während der Bauarbeiten von der Linie 18 nicht angefahren. Und zwischen der BG Unfallklinik und Hagelloch verkehrt während dieser Zeit lediglich ein Kleinbus mit beschränkter Platzkapazität. Das heißt, dass weder Kinderwagen, noch Rollstühle oder Fahrräder mitgenommen werden.

Die Nachtbuslinie N98 wird zwischen dem Tübinger Hauptbahnhof und Hirschau über Unterjesingen und Wurmlingen umgeleitet, hält auf dieser Strecke aber nirgends. Die Haltestelle an der Hirschauer Volksbank wird von diesem Bus entgegen der normalen Fahrtrichtung bedient. Ab dort fährt der Nachtbus normal über den Hirschauer Kirchplatz, Wurmlingen und Unterjesingen zum Hauptbahnhof. Wegen der dann längeren Strecke fahren die Busse zwischen Hirschau und Bahnhof jeweils elf Minuten später. Darum wird es keine Anschlüsse an die Nachtbuslinien N95, N97 und N93 geben. Auch von der Nachtbuslinie N98 wird das Freibad nicht angefahren. Die kombinierten Fahrten der Linien 18 und 19 fahren Hirschau in den Abendstunden (ab Hauptbahnhof um 21.02 Uhr, 22.02 Uhr und 23.02 Uhr) montags bis samstags nicht an. Wegen der kürzeren Strecken fahren diese Busse zwischen dem Weilheimer Kneiple und der Bühler Römerstraße acht Minuten früher.

Info Alle Pläne auf www.svtue.de und auf www.omnibus-gross.de

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball