Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hissein Habré, une tragédie tchadienne

Hissein Habré, une tragédie tchadienne

In dem Dokumentarfilm kommen die Überlebenden der Schreckensherrschaft im Tschad zwischen 1982 und 1990 zu Wort.

Hissein Habré, une tragédie tchadienne

Tschad 2016

Regie: Mahamat-Saleh Haroun


Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
01.01.2016
  • Festival

Inhalt: Der Prozess vor dem Sondertribunal der Afrikanischen Union im Senegal gegen den ehemaligen Diktator des Tschads, Hissein Habré, markiert den Rahmen dieses Dokumentarfilms. Hier kommen Menschen zu Wort, die das Regime überlebt haben. Begleitet vom Vorsitzenden der Vereinigung der Opfer des Hissein Habré-Regimes trifft der Regisseur die Überlebenden dieser Schreckensherrschaft der Jahre 1982 bis 1990. Die Folter hat ihre Körper und Seelen für immer gezeichnet.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.01.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige