Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Geschichte hautnah

Historischer Ortsrundgang in Poltringen

Geschichte hautnah – mit steinernen Zeugen und geschichtskundigen Menschen vor Ort – konnten vor kurzem Schüler in Poltringen erleben.

16.12.2014
  • ST

Poltringen. Als Angebot der Eltern AG für Klasse 4 fand dieser Tage ein Ortsrundgang in Poltringen zur Geschichte des Dorfes statt. Unter Leitung von Melchior Hartmann und Boris Dieter konnten acht Viertklässler zusammen mit weiteren (Gast-)Kindern in zweieinhalb Stunden viel Interessantes über die Geschichte und Entwicklung des Ammerbucher Teilortes erfahren – von den Steinzeitmenschen über die Kelten, Römer, Alemannen, Germanen und Franken, von den Rittern bis hin zu den Menschen der Neuzeit.

Im Schloss waren auch mal Schulräume drin

Mit dabei war als Gast die frühere Poltringer Grundschullehrerin Christtraut Peters, die neben dem Ammerbucher Lokalhistoriker Roland Fakler viele wichtige Hinweise in die Präsentation von Boris Dieter einbrachte, welche die Kinder als Broschüre mit nach Hause nehmen konnten.

Höhepunkt des Rundgangs war ein Besuch im Poltringer Wasserschloss, wo neben dem Innenhof auch die ehemaligen Schulräume – von außen – besichtigt werden konnten sowie der alte Schlossspeicher und eine Wohnung des jetzt privat genutzten Areals..

Themen der kleinen historischen Tour de Poltringen waren ansonsten: die Herkunft des Orts- und der Ortsnecknamen sowie des Wappens, die Spuren früherer Bewohner, die ersten Karten und Bilder von Poltringen, das Berg- und Talschloss, Poltringens „Geburtsurkunde“ und das Alter; „schlimme Zeiten“, Römerstraße und der römische Gutshof, die zwei Poltringer Kirchen und Pfarrhäuser, die zwei Brücken und vier ehemaligen Mühlen, der Galgenplatz, die Ammer und die verpasste Chance bei der Ammertalbahn – dass Poltringen fast einen Bahnhof bekommen hätte. Spannende Lokalgeschichte aus erster Hand. Interessant allein schon das Wappen: mit schwarzem Eber und roter Rose.

Info Interessenten für die Präsentation zur Poltringer Ortsgeschichte können sich gerne bei Boris Dieter melden, Telefon 0 70 73 / 300 769.

Historischer Ortsrundgang in Poltringen
Imposanter Bau: das Poltringer Wasserschloss. Boris Dieter (links) zeigte Schülern bei einem historischen Ortsrundgang mit Melchior Hartmann und Christtraut Peters die lokalen Schätze. Bild: Sommer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball