Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Forsttechnik

Hochschule hilft Firmen

Rottenburger ebnen deutschen Betrieben den Weg nach Japan

22.10.2016

Von mi

Die Rottenburger Hochschule öffnet für einen der größten Akteure im Forstmessebereich die Pforten nach Japan“, schreibt der Rottenburger Professor Sebastian Hein in einer Pressemitteilung. Vertreter der hiesigen Forsthochschule besuchten vor kurzem die diesjährige japanische Forsttechnikschau im Bezirk Kyoto. Zuvor waren japanische Forstwissenschaftler und Forstbetriebsleiter bei einer Forsttechnikmesse im bayerischen Roding gewesen. Hein weiter: „Hier ist Potenzial für eine strategische Kooperation zwischen den Messeleitungen aber auch für die Unternehmer beider Länder möglich.“

Die Rottenburger Japan-Projekte „entlang der Kette Forst und Holz“ koordiniert seit fast drei Jahren der Japanologe und Betriebswirt Christoph End. „Die lange Vorarbeit gepaart mit japanischem Geschäftssinn wird jetzt nutzbar für neue Partner: Hier finden KWF (Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik), seine deutschen Kunden sowie die japanischen Hersteller nicht nur Kompetenz in der Forsttechnik sondern auch Vertrauen und Verlässlichkeit“.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen