Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kirchentellinsfurt

Hochwasserschutz: Bäume werden gerodet

Am Montag beginnen in Kirchentellinsfurt die Arbeiten.

21.02.2019

Von ST

Mit Rodungs- und Baumpflegearbeiten für einen Hochwasserschutzdamm in Kirchentellinsfurt beginnt das Landratsamt (LRA) am kommenden Montag, 25. Februar. Die Arbeiten werden notwendig, um die Bevölkerung und ihre Grundstücke vor künftigem Hochwasser am Neckar und an der Echaz zu schützen, so das LRA in einer Pressemitteilung.

Die vorbereitenden Arbeiten für den Hochwasserschutzdamm entlang des Neckars zwischen Triebstraße und Echazmündung dauern zwei Tage. Da werden Rodungs- und Baumpflegearbeiten durchgeführt. Verkehrsbeeinträchtigungen soll es keine geben. Der Naturschutz werde bei allen Arbeiten berücksichtigt, so das LRA. So seien sämtliche Gehölzbestände im Vorfeld begutachtet und bewertet worden. Die Erhaltung und Pflege vorhandener Gehölze habe dabei oberste Priorität. Dennoch müssten zahlreiche Gehölze gerodet werden, um auch das Baufeld für die Bauarbeiten herstellen zu können.

Die Kosten für die Hochwasserschutzarbeiten belaufen sich auf rund 20 000 Euro und werden weitestgehend vom Bund getragen. Baubeginn für den Damm soll dann im Sommer sein. Er soll später bepflanzt werden und unter anderem als Lebensraum für Kleinstlebewesen dienen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. Februar 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen